Machen Kohlenhydrate dick?

Werfen wir einen Blick auf Kohlenhydrate im Detail.

Kohlenhydrate sind eine Energiequelle für den Körper, aber nur wenige können vom Körper verwendet und gespeichert werden. Wir nutzen, was unsere Energiezellen brauchen und speichern Glukose als Glykogen in Leber und Muskeln, damit wir die Energie später nutzen können, wenn wir sie brauchen.

Aber sobald die Muskeln und die Leber voll beladen sind, werden die überschüssigen Kohlenhydrate als Fett gespeichert. Wenn Sie essen, erhöht sich Blutzucker, regt die Bauchspeicheldrüse an, Insulin freizugeben, und es ist Insulin, das Kohlenhydrate zu den Zellen schiebt oder sie in der Leber, in den Muskeln oder in den Fettreserven speichert. Jedes Mal, wenn Sie Kohlenhydrate und Zucker essen, geht Ihr Blutzucker auf und ab.

Die Antwort: Ja, übermäßiger Verzehr von Kohlenhydraten macht Sie fett!!!

Kohlenhydrate zu essen macht dich nicht fett. Essen von zu vielen schlechten Arten von Kohlenhydraten macht Sie fett. Wenn Sie Kohlenhydrate essen, gibt es drei Fragen zu beachten:

Frage 1: Wie viele? Wir sprechen hier über Portionskontrolle.

Frage 2: Welche Art? In den meisten Fällen sollten Sie ballaststoffreiche Kohlenhydrate wählen.

Frage 3: Was für „Beilagen“? Brotaufstrich, die Sauce auf der Pasta, die Füllung auf den Kartoffeln etc. du dem Verzehr von Kohlenhydraten gewählt wird. Die Beilage bzw. das sollte vor allem fettarm sein.

Kohlenhydrate sind einer der drei Makronährstoffe (Nährstoffe, die einen großen Teil unserer Ernährung ausmachen), die in Nahrungsmitteln vorkommen – die anderen sind Proteine und Fette.

  • 1g Kohlenhydrate entspricht 4,1 Kcal
  • 1g Protein entspricht 4,1 Kcal
  • 1g Fett entspricht 9,3 Kcal

Fast alle Lebensmittel enthalten nur einen Nährstoff und die meisten sind eine Kombination aus Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen in unterschiedlichen Mengen. Es gibt drei verschiedene Arten von Kohlenhydraten in Lebensmitteln:

  • Zucker
  • Stärke
  • Ballaststoffe

Zucker findet sich natürlich in bestimmten Nahrungsmitteln wie Obst, Honig, Fruchtsaft, Milch (Laktose) und Gemüse. Andere Formen von Zucker (z. B. Haushaltszucker) können Lebensmitteln und Getränken wie Süßigkeiten, Pralinen, Keksen und Softdrinks während der Herstellung zugesetzt werden oder während des Kochens hinzugefügt werden. Lebensmittel, die reich an Stärke sind, wie Brot, Reis, Kartoffeln und Nudeln, sorgen für eine langsame und stetige Freisetzung von Energie während des Tages.

Faser ist die Bezeichnung für die breite Palette von Verbindungen in den Zellwänden von Lebensmitteln, die aus Pflanzen kommen. Gute Ballaststoffe sind Gemüse mit Häuten, Vollkornbrot, ganze Nudeln und Hülsenfrüchte (Bohnen und Linsen).

 

Machen Kohlenhydrate dich fett?

Jedes Lebensmittel kann fett machen, wenn Sie zu viel davon essen.

Unabhängig gig davon, ob Ihre Ernährung fett- oder kohlenhydratreich ist.  Ob Sie zu viele Kohlenhydrate, Proteine oder Fette zu  sich nehmen, ist kein Grund für eine Zunahme an Gewicht. Entscheidend ist die Kalorienmenge die sich aus allen zu sich genommen Lebensmitteln bildet.

Ballaststoffreiche Lebensmittel geben Ihrer Mahlzeit zusätzliches Material und helfen Ihnen, sich satt zu fühlen. Nahrungsmittel mit hohem Zuckergehalt sind jedoch häufig kalorienreich und der häufige Verzehr dieser

Nahrungsmittel kann zu Übergewicht führen. Es gibt einige Belege dafür, dass eine Ernährung mit hohem Zuckergehalt mit einem Anstieg des Energiegehalts der Nahrung verbunden ist, der im Laufe der Zeit zu einer Gewichtszunahme führen kann.

„Wenn Kohlenhydrate abbauen und  abnehmen, scheiden sie nicht nur die Kohlenhydrate ab, sondern auch die kalorienreichen Zutaten und Lebensmittel ab, mit denen die Kohlenhydrate  gegessen wurden, wie Butter, Käse, Sahne, Zucker und Zucker.“

 

Kann der Verzicht von Weizen helfen, Gewicht zu verlieren?

Einige Leute verweisen auf Brot und andere Weizen-basierte Lebensmittel als Hauptschuldigen für ihre Gewichtszunahme. Weizen wird in einer breiten Palette von Lebensmitteln gefunden, wie in Brot, Pasta, Pizza bis zu Getreide und vielen anderen Lebensmitteln. Es gibt jedoch keine Hinweise darauf, dass Weizen eine höhere Gewichtszunahme bewirkt als jedes andere Nahrungsmittel.

Es sei denn, Sie haben einen diagnostizierten Gesundheitszustand wie Weizenallergie, Weizenempfindlichkeit oder Zöliakie, es gibt wenig Beweise dafür, dass das Ausscheiden von Weizen und anderen Getreidekörnern aus Ihrer Ernährung Ihrer Gesundheit zuträglich wäre. Körner, insbesondere Vollkornprodukte, sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung.

Vollkorn- und Schwarzbrot geben uns Energie und enthalten B-Vitamine, Vitamin E, Ballaststoffe und eine breite Palette an Mineralien. Weißbrot enthält auch eine Reihe von Vitaminen und Mineralien, aber es hat weniger Ballaststoffe als Vollkorn- oder Schwarzbrot.

 

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*