Keine Kohlenhydrate nach 18 Uhr?

Kohlenhydrate – Nach 18 Uhr eine Sünde?

Ein schlanker Körper, definierte Muskeln sowie Fitness spielen in der heutigen Zeit eine sehr wichtige Rolle. Denn gerade innerhalb der Gesellschaft gilt dieser heute als ideal und wird von dementsprechend vielen Menschen gewünscht.

Es ist jedoch auch eine Tatsache, dass viele Menschen aus allen Gruppen und in allen Altersbereichen Übergewicht haben und dementsprechend dieses Ideal nicht erfüllen können. Die Reduktion des eigenen Gewichts ist für viele Menschen ein sehr großer Traum, der aber nicht immer erfüllt werden kann.

Verschiedene Diäten, Medikamente, Tipps und Tricks sind heute gerade in den Weiten des Internets zu finden. Allerdings sind hierbei auch zahlreiche angebliche Fakten zu finden, bei denen der Wahrheitsgehalt in Frage gestellt werden darf. Ein sehr gutes Beispiel: Nach 18 Uhr dürfen keine Kohlenhydrate mehr gegessen werden.

 

Kohlenhydrate – Welchen Ursprung hat der Tipp überhaupt?

Bevor eine Diät begonnen wird, recherchieren viele Nutzer zuerst ausgiebig im Internet, welche Tipps und Tricks es für eine erfolgreiche Reduktion des eigenen Körpergewichts gibt. Relativ schnell wirst auch Du hier auf den Hinweis treffen, das Zucker und Co. nach 18 Uhr aufgenommen, direkt auf die Hüften wandern.Wann und wie dieser Tipp bzw. dieser Mythos entstanden ist, weiß im Grunde kaum einer. Generell ist der Mythos in vielen Konzepten und Diäten jedoch auch in der heutigen Zeit noch präsent.

Der Gedanke: In der Nacht werden die Kohlenhydrate aufgrund mangelnder Aktivität langsamer bzw. weniger abgebaut, gleichzeitig wird auch der Fettstoffwechsel in der Nacht gehemmt. Doch stimmt dies tatsächlich so oder handelt es sich wirklich um einen Mythos, der getrost ignoriert werden kann?

 

Wie sieht es mit dem Wahrheitsgehalt bei dieser Aussage aus?

Die Forschung ist heute deutlich weiter, allerdings reicht auch der gesunde Menschenverstand aus, um diese angebliche Wahrheit als unwahren Mythos zu entlarven. Denn hier kommt ein ganz allgemeiner Grundsatz zur Anwendung: Es kommt immer auf die gesamte Aufnahme der Kalorien über den gesamten Tag hinweg an.

Wer also auch nach 18 Uhr noch Hunger auf eine Portion Nudeln hat oder sich ein Butterbrot gönnen mag, darf dies sehr gerne tun. Die Kohlenhydrate hierbei wandern natürlich nicht direkt auf die Hüfte. Der menschliche Körper verbrennt rund um die Uhr und auch im Schlaf konstant Energie, egal welchen Ursprungs diese sind.

Dementsprechend ist es auch egal, zu welcher Uhrzeit Du die Kohlenhydrate aufnimmst. Generell ist es jedoch sinnvoll, die Zufuhr einzuschränken, allerdings unabhängig von der Uhr- oder Tageszeit. Umfangreiche Rezepte, welche Dich lange sättigen und dennoch sehr gut schmecken, findest Du im Internet.

Welche Tipps und Tricks für die Steigerung der eigenen Fitness finden bei Dir im Alltag Anwendung? Welche Rezepte empfiehlst Du im Rahmen einer Diät? Wir sind gespannt auf Deinen Kommentar mit Deinen Vorschlägen.

1 Kommentar

  1. Anke says:

    Neue Studien haben ergeben, dass Kohlenhydrate nach 18 Uhr anders verstoffwechselt werden und daher nicht gegessen werden sollen, bzw. die Hauptmahlzeit mit Kohlenhydraten nicht nach 18 Uhr gegessen werden sollen.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*